Archiv

Oj, Chanukka

Heiteres - Besinnliches - Überraschendes

Voller Vorfreude bereiten wir uns auf Chanukka vor. Zum jüdischen Lichterfest werden wir mit unserem Solistenensemble Lieder aus aller Welt singen, wie immer unter der Leitung von Roman Grinberg.

Beim Auftritt im MuTh am 29. November 2017 im Rahmen des Yiddish Culture Festival wird Oberkantor des Wiener Stadttempels, Shmuel Barzilai als Stargast erwartet. Ihn verbindet eine langjährige Freundschaft und Zusammenarbeit mit dem Chor.

Der in Tel Aviv geborene und in Wien lebende Schriftsteller Doron Rabinovici liest dazu Heiteres und Besinnliches aus seinen Büchern. Er steht heuer erstmals gemeinsam mit dem Chor auf der Bühne.

>>> Konzerte

 

 

 

 

Archiv

Singen, singen, singen!

Eine Vorschau auf unsere nächsten Auftritte

Unser Neujahrskonzert findet heuer am  26. September 2017 statt. Es erwartet Sie ein stimmungsvoller Abend zum jüdischen Neujahr Rosch ha-Schana – wie immer im Jüdischen Museum Wien (Dorotheergasse 11, 1010 Wien).
Wir freuen uns sehr darüber, dass Oberrabbiner Paul Chaim Eisenberg mit uns singen wird.
Tickets zum Preis von € 32,- (ermäßigt € 28,-) gibt es ab sofort im Jüdischen Museum Wien und bei Wien-Ticket (www.wien-ticket.at).
Weitere Informationen: : http://www.jmw.at/de/events/6-wiener-juedisches-neujahrskonzert

 

Archiv

Shalom Eisenstadt!

Matinee im KUZ am 28. Mai 2017

Shalom EisenstadtJüdische Tradition ist mit dem Burgenland und seinen berühmten „sieben Gemeinden“ eng verbunden. An diese Tradition knüpft unser buntes Programm mit seinen mitreißenden Melodien und berührenden Liedern an. Im Rahmen der Matinee wird ORF-Journalist Erich Schneller seine Dokumentation „Verlorene Heimat – Eine Annäherung“ präsentieren, für die er sich auf die Spuren jüdischen Lebens im Burgenland begeben hat. (Erstaustrahlung im TV: 15.06.2017, ORF 2, 17:35 Uhr)

Wann: 28. Mai 2017 um 11.00 Uhr
Wo: Kulturzentrum Eisenstadt (KUZ)
Karten: um 29, 25 und 19 Euro, direkt beim KUZ oder bei oeticket.com
Für Erfrischungen sorgt das Buffet im KUZ.

Näheres zur ORF-Dokumentation „Verlorene Heimat – Eine Annäherung“ finden sie auf der Website der Gemeinde Kobersdorf.
Den ORF-Fernsehbeitrag über unsere Ende März unternommene Reise ins Burgenland – mit Auftritten in Mattersburg, Rechnitz und Oberwart – können sie im Youtube-Kanal des Wiener Jüdischen Chors ansehen.

Tipp: Neujahrskonzert am 27. September in Wien
Ein stimmungsvoller Abend zum jüdischen Neujahr Rosch ha-Schana, wie immer im Jüdischen Museum Wien (Dorotheergasse 11, 1010 Wien).
Wir freuen uns sehr darüber, dass Oberrabbiner Paul Chaim Eisenberg mit uns singen wird.
Tickets zum Preis von € 32,- (ermäßigt € 28,-) sind ab sofort erhältlich – sowohl im Jüdischen Museum Wien direkt als auch bei Wien-Ticket (www.wien-ticket.at).
Weitere Informationen: : http://www.jmw.at/de/events/6-wiener-juedisches-neujahrskonzert

Archiv

Mazel Tov!

Der Wiener Jüdische Chor und das Wiener Klezmer Orchester erstmals gemeinsam auf der Bühne

web_poster_vt2017

Der Wiener Jüdische Chor und das Wiener Klezmer Orchester werden am 27. Juni 2017 gemeinsam auf der großen Bühne des Volkstheaters musizieren. Zu hören gibt es jiddische Lieder, Klezmer-Musik, chassidische Hochzeitstänze, sephardische Folklore und vieles mehr!
Special Guests: Aliosha Biz und Oberrabbiner Paul Chaim Eisenberg
Dirigent: Sasha Danilov
Gesamtleitung: Roman Grinberg

Tipp: Besuchen Sie uns am 21. Mai beim Jüdischen Straßenfest in den Arkaden des Wiener Rathauses von 15-19 Uhr!
Mehr Informationen: https://www.ikg-wien.at/event/save-the-date-strassenfest-der-ikg-wien/

 

Archiv

Musik wärmt das Herz

Für die kalte Jahreszeit

Oy, ChanukkaAuf unserer CD „Oy, Chanukka“ sind traditionelle Lieder zum jüdischen Lichterfest zu hören, völlig neu arrangiert von Roman Grinberg, begleitet von der Band „Jazzklez“: Roman Grinberg (p), Sasha Danilov (cl), Vlado Blum (g, akk), Hannes Laszakovits (b) und Wolfgang Dorer (dr).
Mehr … >>

 

Archiv

Unterwegs in Israel

Konzerte im Herbst

Auf unserer Israel-Reise konnten wir an so vielen inspirierenden Orten singen. Ein Höhepunkt waren die 3. Österreichischen Kulturtage in Tel Aviv am 9. November 2016, wo wir mit unserem Programm „Mir Lebn Eybig“ auftreten durften. Herzlichen Dank allen, die das möglich gemacht haben!

Archiv

„Oj, Dortn, Dortn“

Jiddische Lieder aus dem Schtetl und aus der Großstadt

Mit dem Programm „Oj, Dortn, Dortn!“ im Metropol am 23. Juni haben wir uns in die Sommerpause verabschiedet. Es war wundervoll, zu erleben, wie viel Freude, die alten Lieder aus dem Schtetl und aus der Großstadt auch heute noch machen. Ein besonderes Vergnügen waren auch die sephardischen Lieder, die wir gemeinsam mit dem Alp Bora Trio aufführen durften.

Im September und Oktober geht es dann konzertreich in den Herbst – wir freuen uns schon!

>> Konzerte

Archiv

Singen statt reden!

Refugees welcome

ACHTUNG: Unser Benefizkonzert, das für den 13. Oktober im Hof des Erzbischöflichen Palais geplant war, muss wegen Schlechtwetter verschoben werden. Wer schon ein Ticket gekauft hat, bekommt den Eintrittspreis von Ö-Ticket zurück.
Der neue Termin steht noch nicht fest: Es muss eine Location gefunden werden, und alle Künstler müssen (gleichzeitig) Zeit haben … (die Shalom-Band: Am Mikro Oberrabiner Paul Chaim Eisenberg, am Klavier der Generalsekretär der österreichischen Bischofskonferenz Peter Schipka, an den Drums der evangelische Bischof Michael Bünker und an der Gitarre Sektionschef Gerhard Steger. Dazu Tini Kainrath und Harry Stojka, Hakan Gürses, Klarinettist Sascha Danilov und Bassist Peter Strutzenberger.)
 
>> Alle Konzerte

 

Archiv

Im Sommer nach Weimar

Abschlusskonzert des „Yiddish Summer Weimar“

Im August fahren wir weg! Unser Ziel ist Weimar, wo jedes Jahr der ausgedehnte „Yiddisch Summer Weimar“ veranstaltet wird.

Das Motto des Events „Yiddischkayt Revisited“ passt ausgesprochen gut zu uns. Und so werden wir dort bei Workshops neue Techniken lernen und am Sonntag, den 16. August 2015 das Abschlusskonzert singen.

Mehr Infos unter: Konzerte

 

Archiv

Freundschaft ohne Grenzen

Shalom! Music Between Friends

So etwas gab’s noch nie! Am 18. Juni rockt der Wiener Jüdische Chor die Bühne des Volkstheaters gemeinsam mit „Shalom! Music Between Friends“, einer Formation von führenden Persönlichkeiten aus Gesellschaft und Religionen.

Oberrabbiner Paul Chaim Eisenberg ist am Mikro, begleitet vom Generalsekretär der katholischen Bischofskonferenz, Peter Schipka (Klavier), Sektionschef Gerhard Steger (Gitarre), Benediktiner-Abtprimas Notker Wolf (Querflöte) – und am Schlagzeug: der evangelische Bischof Michael Bünker. Mit dabei zwei Virtuosen: Klarinettist Sasha Danilov und Peter Strutzenberger am Bass.

Künstlerisch geleitet von Roman Grinberg und moderiert von Doris Appel (ORF) verspricht das Programm eine Vielfalt an Klängen und Stimmen, voll Harmonie und Rhythmus. Konzerte …

 

 

Archiv