Archiv

Musik in Zeiten von Corona

Singen überwindet Grenzen

Hier ist ein Gruß sozusagen von einer virtuellen Probe des Wiener Jüdischen Chors: „Shabbes, Shabbes“.

>>> Konzerte im Herbst

„One Voice“ – A Gift to Israel
2018: Chöre aus aller Welt sangen Israel zum 70. Geburtstag ein Ständchen – „Ose Shalom“ von Roman Grinberg:

Archiv

Prost, Le’Chaim, Na sdorowje!

Konzert des Wiener Jüdischen Chors gemeinsam mit dem Russian Gentlemen Club

Der Wiener Jüdische Chor feiert seine 30. Konzertsaison mit einem beschwingten Fest für die Sinne. Wir nehmen Sie mit auf einen abwechslungsreichen Streifzug durch die Welt der jüdischen Musik – in der SimmCity im Süd-Osten Wiens, wo es einst eine sehr lebendige jüdische Gemeinde gab. Noch weiter aus dem Osten stammen unsere Festgäste auf der Bühne: die Herren des „Russian Gentlemen Club“ mit Georgij Makazaria („Willkommen Österreich“) am Mikro.

Erleben Sie am 14. Mai 2020, wie sehr die jüdische Kultur von der „russischen Seele“ beeinflusst wurde und stoßen Sie mit uns an – natürlich mit koscherem Wodka!

>>> Konzerte

„One Voice“ – A Gift to Israel
2018: Chöre aus aller Welt sangen Israel zum 70. Geburtstag ein Ständchen – „Ose Shalom“ von Roman Grinberg:

Archiv

Brücken schlagen mit Musik

Heiteres - Besinnliches - Überraschendes

Die Wiederbelebung des jiddischen Lieds ist das zentrale Anliegen des Wiener Jüdischen Chors. Mit Musik schlagen wir Brücken zwischen den unterschiedlichen Kulturen. Und auch innerhalb unserer, in jeder Hinsicht vielfältigen Gemeinschaft leben wir das Prinzip der interkulturellen Verständigung.

Der Wiener Jüdische Chor ist eigentlich ein Volksliedchor: Wir erfüllen jene über Generationen weitergegebenen Lieder, die mit dem europäischen Judentum beinahe untergegangen wären, auf der Bühne und mit CDs mit neuem Leben und zeigen so, dass jüdische Musik in der reichen Wiener Kulturszene von heute wieder ihren festen Platz hat.

„One Voice“ – A Gift to Israel
2018: Chöre aus aller Welt sangen Israel zum 70. Geburtstag ein Ständchen – „Ose Shalom“ von Roman Grinberg:

Archiv

Musikalischer Herbst

Heiteres - Besinnliches - Überraschendes

Am 24. November startete Das Yiddish Culture Festival Vienna (früher als “Jiddischer Kulturherbst” bekannt) mit einer Matinee des Wiener Jüdischen Chors im Theater Akzent. Das Festival läuft noch bis 15. Dezember 2019.

>>> Konzerte

„One Voice“ – A Gift to Israel
2018: Chöre aus aller Welt sangen Israel zum 70. Geburtstag ein Ständchen – „Ose Shalom“ von Roman Grinberg:

Archiv

Musik wärmt das Herz

Für die kalte Jahreszeit

Oy, ChanukkaAuf unserer CD „Oy, Chanukka“ sind traditionelle Lieder zum jüdischen Lichterfest zu hören, völlig neu arrangiert von Roman Grinberg und begleitet von der Band „Jazzklez“: Roman Grinberg (p), Sasha Danilov (cl), Vlado Blum (g, akk), Hannes Laszakovits (b) und Wolfgang Dorer (dr).
Mehr … >>

 

Archiv

Oj, Chanukka

Heiteres - Besinnliches - Überraschendes

Voller Vorfreude bereiten wir uns auf Chanukka vor. Zum jüdischen Lichterfest werden wir mit unserem Solistenensemble Lieder aus aller Welt singen, wie immer unter der Leitung von Roman Grinberg.

Beim Auftritt im MuTh am 29. November 2017 im Rahmen des Yiddish Culture Festival wird Oberkantor des Wiener Stadttempels, Shmuel Barzilai als Stargast erwartet. Ihn verbindet eine langjährige Freundschaft und Zusammenarbeit mit dem Chor.

Der in Tel Aviv geborene und in Wien lebende Schriftsteller Doron Rabinovici liest dazu Heiteres und Besinnliches aus seinen Büchern. Er steht heuer erstmals gemeinsam mit dem Chor auf der Bühne.

>>> Konzerte

 

 

 

 

Archiv

Singen, singen, singen!

Eine Vorschau auf unsere nächsten Auftritte

Unser Neujahrskonzert findet heuer am  26. September 2017 statt. Es erwartet Sie ein stimmungsvoller Abend zum jüdischen Neujahr Rosch ha-Schana – wie immer im Jüdischen Museum Wien (Dorotheergasse 11, 1010 Wien).
Wir freuen uns sehr darüber, dass Oberrabbiner Paul Chaim Eisenberg mit uns singen wird.
Tickets zum Preis von € 32,- (ermäßigt € 28,-) gibt es ab sofort im Jüdischen Museum Wien und bei Wien-Ticket (www.wien-ticket.at).
Weitere Informationen: : http://www.jmw.at/de/events/6-wiener-juedisches-neujahrskonzert

 

Archiv

Shalom Eisenstadt!

Matinee im KUZ am 28. Mai 2017

Shalom EisenstadtJüdische Tradition ist mit dem Burgenland und seinen berühmten „sieben Gemeinden“ eng verbunden. An diese Tradition knüpft unser buntes Programm mit seinen mitreißenden Melodien und berührenden Liedern an. Im Rahmen der Matinee wird ORF-Journalist Erich Schneller seine Dokumentation „Verlorene Heimat – Eine Annäherung“ präsentieren, für die er sich auf die Spuren jüdischen Lebens im Burgenland begeben hat. (Erstaustrahlung im TV: 15.06.2017, ORF 2, 17:35 Uhr)

Wann: 28. Mai 2017 um 11.00 Uhr
Wo: Kulturzentrum Eisenstadt (KUZ)
Karten: um 29, 25 und 19 Euro, direkt beim KUZ oder bei oeticket.com
Für Erfrischungen sorgt das Buffet im KUZ.

Näheres zur ORF-Dokumentation „Verlorene Heimat – Eine Annäherung“ finden sie auf der Website der Gemeinde Kobersdorf.
Den ORF-Fernsehbeitrag über unsere Ende März unternommene Reise ins Burgenland – mit Auftritten in Mattersburg, Rechnitz und Oberwart – können sie im Youtube-Kanal des Wiener Jüdischen Chors ansehen.

Tipp: Neujahrskonzert am 27. September in Wien
Ein stimmungsvoller Abend zum jüdischen Neujahr Rosch ha-Schana, wie immer im Jüdischen Museum Wien (Dorotheergasse 11, 1010 Wien).
Wir freuen uns sehr darüber, dass Oberrabbiner Paul Chaim Eisenberg mit uns singen wird.
Tickets zum Preis von € 32,- (ermäßigt € 28,-) sind ab sofort erhältlich – sowohl im Jüdischen Museum Wien direkt als auch bei Wien-Ticket (www.wien-ticket.at).
Weitere Informationen: : http://www.jmw.at/de/events/6-wiener-juedisches-neujahrskonzert

Archiv

Mazel Tov!

Der Wiener Jüdische Chor und das Wiener Klezmer Orchester erstmals gemeinsam auf der Bühne

web_poster_vt2017

Der Wiener Jüdische Chor und das Wiener Klezmer Orchester werden am 27. Juni 2017 gemeinsam auf der großen Bühne des Volkstheaters musizieren. Zu hören gibt es jiddische Lieder, Klezmer-Musik, chassidische Hochzeitstänze, sephardische Folklore und vieles mehr!
Special Guests: Aliosha Biz und Oberrabbiner Paul Chaim Eisenberg
Dirigent: Sasha Danilov
Gesamtleitung: Roman Grinberg

Tipp: Besuchen Sie uns am 21. Mai beim Jüdischen Straßenfest in den Arkaden des Wiener Rathauses von 15-19 Uhr!
Mehr Informationen: https://www.ikg-wien.at/event/save-the-date-strassenfest-der-ikg-wien/

 

Archiv

Unterwegs in Israel

Konzerte im Herbst

Auf unserer Israel-Reise konnten wir an so vielen inspirierenden Orten singen. Ein Höhepunkt waren die 3. Österreichischen Kulturtage in Tel Aviv am 9. November 2016, wo wir mit unserem Programm „Mir Lebn Eybig“ auftreten durften. Herzlichen Dank allen, die das möglich gemacht haben!

Archiv